Die Cacher-Bibel geht in die 7. überarbeitete Auflage.

(Dieser Artikel enthält Werbung)

Das Standardwerk der Geocacher, Geocaching I, geschrieben von Markus Gründel ist pünktlich zum Fest überarbeitet und in einigen Bereichen etwas aktualisiert worden. Es hat seine bestimmungsgemäße Aufgabe, nämlich dem Verschaffen eines ersten Überblick in der Szene jedoch nicht verloren.
Auf den ersten Blick konnten wir keine deutlichen Änderungen feststellen, hierfür lohnt jedoch der Vergleich mit der früheren 6. Version. Glücklicherweise haben wir noch eines dieser älteren Exemplare und konnten so direkt mit dem Vergleich starten.

Beide Bücher haben nach wie vor 224 Seiten und es kostet auch immernoch 12,90€.

In der neuen Auflage sind jedoch 18 farbige Abbildungen mehr enthalten.
Der Aufbau beider Bücher im Bezug auf Gliederung und Hauptthemen sind gleich geblieben.
Im neuen Buch wurden Klappendeckel verwendet, um Buchstabenrotationen abzubilden und auf weiterführende Buchtitel hinzuweisen.
Der Autor (Markus Gründel) stellt sich nun nicht mehr am Anfang des Buches vor, er hat sein Plätzchen auf der Rückklappe des Einbandes gefunden.
Es werden auch weiterhin sehr viele nützliche Informationen zum Cachen, der Geschichte des Geocaching und den Grundlagen des Hobbys vermittelt.
Aufgefallen sind mir verschiedene Themen, die deutlich herausgestellt oder ergänzt wurden, hier seien z.B. Lockpicking- Caches, Lostplace-Caches oder Nachtcaches genannt.
Auch wurden jetzt Dinge wie Geopins und Geotags erläutert.

Auf die Nennung von nicht mehr ganz so aktuellen jedoch alt ehrwürdigen Cachern konnte man in der neuen Auflage nicht verzichten und so wurden auch die Dosenfischer sowie der Hinweis auf das nicht mehr betreute GCVote mit integriert. Jedoch hat jetzt auch Encyklia mit ihrer Postbox einen Platz, sogar mit Foto im neuen Buch gefunden. 

Immerhin hat die Handschaufel den Weg von der Geocaching Grundausstattung in die Liste der erweiterten Grundausstattung geschafft. Auch wurde z. B. die Stipprute neu mit aufgenommen. Die Liste der Ausrüstung ist unserer Meinung nach jedoch immer noch so umfangreich, dass ich gerne mal all diese Ausrüstungsgegenstände an einem Cacher hängen sehen möchte. Dieser könnte vermutlich nicht mal mehr laufen oder bräuchte wenigstens einen Bollerwagen um das alles mitschleppen zu können. Ich hoffe nur, dass Anfänger, an die sich dieses Buch richtet, nicht all zu viel Geld für Nachtsichtgerät, Knieschoner und Multimeter ausgeben. Aber wenn doch ist es ganz bestimmt irgendwann nützlich oder zumindest "nice to have".
Das Thema Handy wird in dieser Ausgabe nun etwas großzügiger behandelt und Informationen zu GPS und Co. sind auch wieder am Start.

Toll finden wir eine Auflistung verschiedenster Geocachingliteratur.
45 Titel werden hier genannt und 12 hiervon sind für Kinder und Jugendliche geeignet, da ist für jeden etwas dabei.

Es wurden wieder häufig verwendete Codes und die Aufschlüsselung des GC-Slang dargestellt. Natürlich gibt es auch wieder Listen mit GC-Seiten im Netz und einen guten Überblick über Shops und Blogadressen, wo Informationen rund ums Hobby zu finden sind.

Diesmal nimmt der Teil mit den Linklisten alleine insgesammt 9 Buchseiten ein.

Unser Fazit fällt ähnlich aus, wie beim letzten Mal, als wir dieses Buch gelesen haben. Es ist und bleibt für uns das Standardwerk der Geocacher und bietet nach wie vor einen breiten und guten Überblick für alle Hobby liebenden. Aktualität ist bei einem Buch schwer zu realisieren und daher muss man hier an einigen Stellen sicher Abstriche machen. Jedoch sind doch viele Informationen für uns noch neu und somit bestimmt auch für alte Hasen nicht ganz uninteressant. Geocaching Neulinge werden ganz bestimmt viele Informationen zur ersten Orientierung finden und somit auch einen guten Start ins Hobby. Vielleicht ist dieses Buch ja auch für einige ein schönes Geschenk für unter den Weihnachtsbaum.

Happy Caching Die Blümchen

 

 

Hinweis laut unserem Codex:

Der Conrad Stein Verlag hat uns das Buch Geocaching I als kostenloses Rezensionsexemplar überlassen, damit wir uns eine Meinung darüber bilden können. Wir danken an dieser Stelle dafür und werden es bei nächster Gelegenheit an jemanden verschenken.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0