· 

Ehrliche Logeinträge

Ehrliche Logeinträge beim Geocachen

Viele Geocacher bemängeln schon seit langem, dass die Logeinträge nicht ehrlich genug sind. Oft werden Probleme nicht angesprochen, sind völlig egal oder es wird nicht genügend Feedback gegeben, damit Owner Probleme mit ihren Caches auch erkennen können.

2018 startete das Geocaching HQ eine Umfrage zum Thema Qualität und fast genau ein halbes Jahr später wurden die Ergebnisse aus dieser Weltweiten Umfrage unter den Geocachern auch veröffentlicht. (siehe hier) Es wurden damals in verschiedene Kategorien und Fragen unterschieden. Eine davon war:
Wenn mehr Geocache-Sucher bestimmte Schritte unternehmen, wie hilfreich wäre jeder einzelne zur Verbesserung der Geocachequalität?

Auf Rang 1 der häufigsten Antworten war:
Logge “Nicht gefunden”, “Benötigt Wartung” und “Benötigt Archivierung” wo es nötig ist.

Auf Rang 3 der häufigsten Antworten war:
Schreibe ehrliche, konstruktive Online-Logs

Ehrliche, Konstruktive und Wahrheitsgemäße Logeinträge sind also unter anderem die mit am häufigsten gewünschten Antworten wenn es darum geht, was jeder einzelne Cacher tun kann um die Qualität von Geocaches zu verbessern.

Leider ist das nur die Theorie. In der Praxis werden ehrliche Cachelogger oft als Besserwisser, GC- Polizisten oder Spielverderber tituliert, wenn sie Probleme in ihren Logs beschreiben. Es ist nicht angenehm, einen Cache ohne Dose oder Logbuch mit einem DNF und zeitgleich auch mit einem Need Maintenance zu versehen.
Von Archive Logs möchte ich gar nicht erst anfangen. (Es gibt ja auch Cacher, die einen Fund ganz ohne Dose loggen.)

Wenn ehrliche Onlinelogs nicht gut ankommen

Oft reagieren Owner der betroffenen Dosen nicht gerade begeistert. Wer nun auf einer ganzen Runde Probleme anspricht und auf besondere Situationen oder Schwierigkeiten mit einem ehrlichen Log reagiert, der muss sich wie in unserem aktuellen Fall auch schon mal anhören, er würde genervt loggen und hätte eine zu große Anspruchshaltung. Solche Loggs verderben dem Owner schließlich den Spaß am Cache legen und würdigt auch nicht die Mühe und die Arbeit, die in einer Petlingrunde steckt. Da wird gleich das ganze Hobby in Frage gestellt.

 

Hinzu kommt, dass sich das Ansprechen von Problemen inkl. dem Hinweis, was man tun könnte, um diese Probleme zu vermeiden, nicht immer sehr nett in schriftform rüber kommen. Auch wenn es gar nicht böse gemeint war, empfinden viele Owner Kritik oder das Ansprechen von Problemen häufig als persönlichen Angriff. Dem ist nicht so! Wir z. B. haben überhaupt kein Interesse daran, dem Owner persönlich irgend etwas schlechtes zu wünschen! Oft kennen wir die Owner ja gar nicht. Leider lassen sich Gefühle in einer Problembeschreibung in Textform nur schlecht transportieren, ohne das Problem zu verharmlosen.

Dennoch kann ich jedem nur empfehlen, ehrlich zu loggen. Wenn ein Geocache aus welchen Gründen auch immer nicht machbar ist, der Spaß an einer Dose oder sogar einer ganzen Runden, wegen bestimmter Umstände geschmälert wird oder sogar nicht vorhanden ist oder ihr euch über etwas ärgert, dann schreibt das bitte genauso in den Log wie Lob über tolle Dosen oder einen besonderen Überraschungseffekt. Wenn etwas nicht passt, dann macht auch bitte Verbesserungsvorschläge. Manchmal ist ein entsprechender Hinweis auf ein Problem im Cachelisting schon ausreichend um zusätzlichen Ärger zu vermeiden. Bedenkt auch immer, wenn euch ein Problem stört oder ihr etwas als nicht sicher befindet, dann geht es anderen Cachern oft genauso. Die trauen sich aber vielleicht nicht ehrlich zu sein, weil sie keinen Ärger haben wollen. Wir werben jedenfalls auch weiterhin fürs ehrliche loggen, so wie viele Cacher sich das auch gewünscht haben, um die Qualität von Caches zu steigern.

Happy Caching Die Blümchen



PS: Ich reiche hier noch das Banner aus unserem Titelbild dieses Beitrags nach. Wer also möchte, kann dies gerne in sein Geocachlisting einfügen um als Owner, Werbung für ehrliche Logeinträge zu machen.

Hier der Code zum einfügen des Banner in Cachelistings:


<div align="center"><a href="https://www.diebluemchen.de/2020/11/28/ehrliche-logeintr%C3%A4ge/" target="_blank"><img src="https://s3.amazonaws.com/gs-geo-images/f39ef7cf-61db-4c13-a0a8-604ae91e623c.jpg" width="450" height="180"alt="Ehrliche Logeinträge von Die Blümchen"/></a></div>


Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    zarkier (Samstag, 28 November 2020 17:29)

    Moin, dass Problem kenne ich als Owner und Sucher gleichermaßen, du sprichst aus der Seele jedem Owner und Sicher. Wir müssen menschlicher Handeln in der Community, habe auch hingewiesen manchen Ownern, wo ich manche Probleme angesprochen habe, die reagieren pampig, da habe ich verwiesen der Ton macht die Musik. Erneut das Problem dargestellt und ihnen Tipps auf dem Weg zu geben. Jeder kann was lernen, auch wenn er lange dabei ist, heiß immer Zuhören ohne auf den Putz zu hauen. Glaube so einfach rüber zu transportieren ist nicht leicht die Situation, gebe ich zu, aber nett ohne zu pampig zu wirken wirkt.
    Schließlich sind wir keine kleinen Kinder die um jedes Spielzeug zanken. Manche machen es leider, da sage ich den Geocaching ist ein Spiel und soll es bleiben, jeder spielt es wie er spielen will, nur lasst die anderen aus dem Spiel, die leiden!
    Mein Motto gebe ich allem hier, dass ich seit Jahren habe:
    "Die Ruhe liegt die Kraft des ganzen" - oder so ähnlich - und "Erst lesen, denken dann Posten!" Leute erst einmal bitte ich diejenige die auf den Putz hauen, erst lesen, denken und dann Posten, denn wer besonnen auch schreibt und Ehrlich, kann viel Punkten und ist ruhiger als vorher.
    Mit der Ruhe liegt die Kraft �

    Gruss zarkier

  • #2

    Rudi (Samstag, 28 November 2020 19:20)

    Eigentlich ein nobler Gedanke mit den ehrlichen Logs. Aber als ich das letzte Mal auf die Naturunverträglichkeit einer Runde aus diversen Gründen!!! hinwies, wurde mein Profil gleich zur Fahndung auf FB ausgeschrieben. Die lokale Szene hielt natürlich dicht, da die Argumente valide waren. Seit dem logge ich nur noch mit Standardsignatur, ganz egal wie der Cachezustand ist. Solche Hetzjagd auf ehrliche Logs ist mir zumindest vor 10 Jahren nicht untergekommen.

  • #3

    Geofinder45 (Sonntag, 29 November 2020 10:49)

    Hallo Blümchen
    Das mit den ehrlichen Logs ist schon eine schwierige Sache. Den richtigen Ton zu treffen ist nicht immer so einfach, gerade beim schreiben. Das funktioniert meist besser beim persönlichen Gespräch. Da sieht man immer wie der Gesprächspartner reagiert und kann diplomatischer reagieren. Aber diese Möglichkeit ist bei diesem Hobby meist nicht gegeben.
    Ich hatte auch schon des öfteren Loglöschungen bei meinen Logs, manchmal weil ich zu schnell über eine Mistdose ein ehrliches aber aus Sicht des Owners unangemessenes Log geschrieben habe. Das Totschlagargument der Owner und ihrer Bewunderer lautet dann immer "Man muss nicht jede Dose machen". Am liebsten sind mir aber immer die Löschungen bei DNF Logs, als Owner brauchen manche wohl eine 100% gefunden Quote.
    Mittlerweile logge ich bei siffigen, nicht gewarteten, kaputten, an unpassenden Stellen liegenden Dosen (jeder ergänze diese Aufzählung um seine eigenen Kriterien) wie früher mal Missfallen ausgedrückt wurde nur mit einem +1.
    Wobei ich mir manchmal schon die Kreativität und Muße wünsche ehrliche Logs wie der Kollege chrysophylax zu schreiben.

    Gruß Geofinder45