Team Account Na und?!

Wer kennt sie nicht? Teams aus mehreren Personen, mit nur einem Account, die einfach durch die Gegend ziehen und auch noch getrennt voneinander Dosen loggen. Ist das in Ordnung oder nicht? Manche sprechen hier von Betrug und löschen sogar Logs! Auf was muss man achten, wenn man Mitglied eines Teamaccounts ist, um nicht negativ aufzufallen?

Ganz im Ernst, auch wir "Die Blümchen" sind ein Teamaccount und eigentlich haben wir uns bis vor kurzem  noch nicht wirklich darüber Gedanken gemacht, ob dieser Umstand für irgendjemanden ein Problem darstellen könnte oder nicht. Dieser Account ist einfach so entstanden, weil ich meine Frau geheiratet habe und wir überwiegend sowieso zusammen unterwegs gewesen sind. Dazu sollte man wissen, dass meine Frau vorher keinen eigenen Account  besessen hat und auch keinen wollte. Ich aber wollte auch zukünftig meine „Familie“ an „meinem Hobby“ teilhaben lassen und sah so eine akzeptable Möglichkeit sie mit einzubeziehen. Aus „Ich“ wurde eben „Wir“.

 

Also wann ist solch ein Teamaccount erlaubt und wann nicht?

 

Wir haben uns umgesehen…

 

Groundspeak erklärt auf seiner Hilfeseite zunächst einmal wie man einen Teamaccount erstellt:

(Frei übersetzt, hier der Link zum Originaltext)

 

1.13. Merge-Konten

 

Es gibt keine Möglichkeit, Konten auf Geocaching.com zu verschmelzen, aber es gibt ein paar Workarounds.

 

Erstellen Sie ein neues Team Konto

 

  1. Erstellen Sie ein neues Konto .
  2. Übertragen Sie Funde aus der Vergangenheit auf das neue Konto.
  3. Übertragen von Geocaches und Trackables auf das neue Konto.

 

Tipp: Erwähnen Sie in Ihren Logs, dass Sie einen alten Fund mit einem neuen Benutzernamen loggen. Der Cache - Besitzer schätzt diese Informationen.

 

Machen Sie Ihr bestehendes Konto zu einem Team Konto

 

  1. Ändern Sie Ihren bestehenden Benutzernamen in Ihrem Teamnamen.
    Dieses Konto enthält alle historischen Daten.
  2. Deaktivieren Sie das nicht verwendete Konto.

 

Es scheint also zunächst einmal so, als wäre es kein Problem einen Team Account zu erstellen oder einen bestehenden Account in einen Teamaccount zu ändern. Aber dort können wir nichts über die Anzahl der Mitglieder eines Teams finden oder über bestimmte Verhaltensregeln. Wann darf ich denn nun einen Cache loggen und wann nicht? Viele Fragen für die wir noch Antworten finden werden. Zunächst stellt sich uns eine ganz andere Frage.

 

Wie ist das jetzt mit Familien? Da gibt es doch auch Kinder, die mit zum Geocachen gehen, dürfen die denn überhaupt Mitglied im Team sein oder brauchen die einen eigenen Account?

 

 

Hierzu haben wir diesen Text in den Nutzungsbedingungen von Groundspeak gefunden:

 

C Minderjährige. Unsere Dienste zielen nicht auf Nutzer unter 13 Jahren ab, und sie sind dafür auch nicht vorgesehen. Wenn Sie unter 13 Jahre alt sind, dürfen Sie unsere Dienste nicht nutzen. Wenn Sie unter 18 Jahren, aber zumindest 13 Jahre alt sind, dürfen Sie unsere Dienste nur unter Aufsicht eines Erziehungsberechtigten nutzen, der oder die unsere Nutzungsbedingungen verbindlich akzeptiert.

      

Also verstehe ich das so, dass Kinder unter 13 Jahren keinen eigenen Account besitzen dürfen und somit am Spiel nicht offiziell teilnehmen. Wenn ich als Elternteil mein Kind also mitnehme, so ist dies alleine meine Entscheidung und meine Verantwortung.

 

Wer darf denn jetzt wie loggen und wo steht, wie ich mich verhalten muss?

 

In den Guidelines von Groundspeak steht, Caches können online als "Gefunden" geloggt werden, nachdem der Geocacher die Koordinaten besucht und das Logbuch signiert hat.

 

Da steht aber nicht, dass der Fund nur geloggt werden darf, wenn alle an einem Teamaccount beteiligten Personen, gleichzeitig an der Dose waren.

 

Wer im Logbuch steht, darf loggen, nicht mehr und nicht weniger. Ich kann dieses ganze statistikrelevante Herum diskutieren und Aufregen um die realistische Zahl der „ehrlichen“ Funde nicht mehr hören. Wenn ich raus gehe um zu Cachen, kann mich letzten Endes auch niemand dazu zwingen, diesen Fund überhaupt zu loggen. Ich könnte es genauso gut bleiben lassen und denselben Spaß an der Dose haben. Ich logge online, um meine persönlichen Erlebnisse zu dokumentieren und dem Owner ein Feedback zu geben.

Wer Fundzahlen künstlich in die Höhe treiben will, um sein Ego aufzubessern, dem ist eben nicht anders zu helfen. Arme Sau kann ich da nur sagen, dass wirklich tolle im Leben ist dir wohl noch nicht offenbar geworden. Fundzahlen beim Geocachen gehören jedenfalls nicht dazu, jedenfalls nicht für uns.

 

Mal im Ernst, wenn jemand im Besitz eines Teamaccounts ist und eine Dose loggen will, auch wenn sein dazugehöriges Teammitglied nicht an seiner Seite gestanden hat und es dem fehlenden Mitglied sch… egal ist, ob es die Dose gesehen hat oder nicht, dann darf immer noch ein Cache online geloggt werden, wenn einer der Accountbesitzer den Accountnamen ins Logbuch geschrieben hat.

 

Wie muss man sich den nun verhalten, um in der Community mit einem Teamaccount nicht zu sehr aufzufallen?

 

Kurz gesagt sollte man als Besitzer eines Teamaccounts wohl nur darauf achten, nicht zu viele Funde zu loggen, um nicht den Verdacht bei Zahlenneidern zu erregen, man könnte den Teamaccount nur besitzen, um mehr Funde zu generieren.

 

Sicherlich gibt es auch diejenigen, denen Zahlen über alles gehen und die einen Teamaccount aus solchen Motiven heraus gründen aber schaden die mit Ihren Logs jemandem außer sich selbst?

 

Man muss sich darüber nicht aufregen, man kann einfach weiter Spaß am Hobby haben.

 

Happy Caching Die Blümchen